Episode 13: Similan Islands, Koh Phi Phi, Penang, Cameron Highlands

Thailand liegt hinter Alexander und ein paar Tage in Malaysia sollen nun den Abschluss seiner Asien-Etappe bilden. Er ist immer noch heiser und auch zusehends des Touristenlebens müde. Das hindert uns nicht daran in gewohnter Manier von spaßig bis nachdenklich zu schwanken und wieder ein ganz besonderes Gespräch aufzunehmen. Leider haben uns die Hintergrundgeräusche zu schaffen gemacht, so dass das Ende schließlich etwas abrupt kam. 

Episode downloaden (36MB)

Transkript der Episode zum Nachlesen

Notizen zur Sendung

Alexander hat seinen Tauchkurs hinter sich gebracht. Das nicht nur irgendwo sondern in einem der schönsten Tauchreviere der Welt, den Similan Inseln.

Auf Koh Phi Phi schließlich kann man nicht viel mehr als Party und Strandleben genießen. Das aber dafür stilecht und hochprozentig. Besonders die Feuerschows haben es in sich und verschaffen dem Besucher wunderschöne Eindrücke…

Malaysia war schließlich der nächste Stop Alexanders. Malaysia ist eine sogenannte Wahlmonarchie, hat also einen König mit Wahllegitimierung. Die Staatsreligion ist Islamisch wenngleich es in Malaysia auch Buddhisten, Christen und Hindus in größerer Anzahl gibt. In Malaysia leben rund 30 Millionen Menschen von denen etwa 1,2 Millionen in Kuala Lumpur wohnen.

Einer der ersten Stops Alexander’s war Penang und dort besonders beeindruckend ein Besuch im Penang Interactive Museum. Auf seinem Blog http://life-is-a-journey.org finden sich einige Fotos daraus. Für eine virtuelle Tour empfehle ich dieses Video:

Inzwischen ist Alexander ein alter Hostel-Profi. Somit ist es schwer ihn so richtig zu beeindrucken. Das House of Journey in Penang hat es dennoch geschafft und geht damit in die Ferngespräch-Annalen ein…